Vorsorgeuntersuchungen zum Ende der Schwangerschaft


Vorsorgeuntersuchung zum Ende der Schwangerschaft

 

Wie bereits im Einleitungstext angesprochen, finden in den letzten beiden Schwangerschaftsmonaten jeweils zwei Untersuchungen pro Monat statt. Die Untersuchungen und Beratungen dienen dabei in erster Linie der Vorbereitung auf die anstehende Geburt.

Ihr Arzt wird für diesen Zeitraum davon ausgehen, dass Sie sich bereits für eine Geburtsklinik entschieden haben und ein persönliches Treffen mit den Mitarbeitern dieser hatten. Diese Vorbereitungen sollen den späteren Geburtsvorgang erheblich erleichtern, da die Gegebenheiten sondiert und das Personal kennen gelernt wurden sowie die Möglichkeiten der Entbindung abgeklärt sind.
 
Im Rahmen der Beratungen wird Sie Ihr Arzt über das Einsetzten von regelmäßigen Wehen sowie den Abgang des Fruchtwassers aufklären. Darüber hinaus kann während des Gespräches ein Geburtsvorbereitungskurs empfohlen werden, der Ihnen weitreichende Informationen über die Geburt sowie die Versorgung des Neugeborenen gibt.

Falls bei Ihnen eine Überschreitung des Geburtstermins vorliegt, wird Sie Ihr Arzt alle 2 Tage konsultieren und entsprechende Untersuchungen durchführen um ausreichend über den mütterlichen und kindlichen Zustand informiert zu sein.

Wie sie sehen, werden Sie die im kompletten Verlauf der Schwangerschaft rundum durch Ärzte, Hebammen und die Klinik betreut und ausreichend mit Informationen und Beratungen versorgt. Sollte dennoch eine Frage offen bleiben, setzten Sie sich ruhig mit Ihrem Ansprechpartner beim Arzt, der Hebamme oder der Klinik in Verbindung. Diese werden Ihnen gern jederzeit mit Rat und Tat zur Seite stehen.

Wir haben vollständige Informationen über ED-Tabletten gesammelt: post862, post162, post262, post362, post462, post562, post662, post762, post962, post62, post2, post86, post82, post42, post55.