Vorsorgeuntersuchungen


Vorsorgeuntersuchungen

 

Damit Sie als werdende Mutter und vor allem Ihr Baby gesund und ohne Stress durch die Schwangerschaft kommen, muss von jedem zuständigen Arzt im Verlauf der Schwangerschaft eine Reihe von Vorsorgeuntersuchungen durchgeführt werden. Diese Vorsorgeuntersuchungen umfassen regelmäßige Untersuchungen und Beratungen und finden anfänglich einmal und in den letzten beiden Schwangerschaftsmonaten zweimal im Monat statt. Die Ergebnisse der Untersuchungen werden im sogenannten Mutterpass vermerkt und helfen, die Kommunikation zwischen den Ärzten, Hebammen und der Klinik erheblich zu vereinfachen.

Die Hauptaufgabe der Vorsorgeuntersuchungen liegt dabei in der Prävention und soll dabei sicherstellen, mögliche Anzeichen von Komplikationen und Störungen so früh wie möglich zu erkennen bzw. zu erfassen, Risikogeburten und -schwangerschaften zu bemerken und entsprechende Maßnahmen zeitnah einzuleiten.

 

Bei den Vorsorgeuntersuchungen werden:

 

•    die Herztöne des Kindes überprüft    
•    die Lage des Ungeborenen festgestellt
•    das Wachstum der Gebärmutter kontrolliert und
•    der Bauchumfang gemessen

 

Im Rahmen der Beratung werden Fragen beantwortet:

 

•    zur Ernährung in der Schwangerschaft
•    zu der Lebensführung in der Schwangerschaft
•    zu gesetzlichen Regelungen und finanziellen Hilfen
•    zur Vorbereitung auf die Geburt und das Stillen
•    zu arbeits- und versicherungsrechtlichen Fragen im Rahmen des Mutterschutzgesetzes
•    zur Betreuung im Wochenbett
•    und zur Wahl des Geburtsortes

 

Kontrollen während der Vorsorgeuntersuchungen

 

•    9.-12. Woche: Errechnung des Alters und Geburtstermins des Kindes sowie Ultraschalluntersuchung hinsichtlich Mehrlingen
•    19.-22. Woche: Ultraschalluntersuchung zur Prüfung der Ausbildung der Organe und zum Sitz der
•    29.-32. Woche: Ultraschalluntersuchung zum Wachstum des Ungeborene und der Funktion seiner inneren Organe sowie eine Bestimmung der Fruchtwasserwassermenge
•    Blutdruckmessung
•    Untersuchung auf Ödeme und Varizen (Krampfadern)
•    Bestimmung von Blutgruppe und Rhesusfaktor
•    Gewichtskontrolle
•    Urinuntersuchung auf Zucker, Eiweiß, Nitrit und Blut
•    Hämoglobin Bestimmung
•    Hepatitis B (HbsAG-Bestimmung)
•    Chlamydien-Nachweis
•    Röteln-HAH-Test
•    Antikörper-Suchtest
•    Lues-Suchreaktion (LSR)

 

Welche Untersuchung möglich sind, können Sie gern hier nachlesen:

 

•   Überblick Vorsorgeuntersuchungen

•   Untersuchungen am Anfang der Schwangerschaft

•   Untersuchungen an der Mitte der Schwangerschaft

•   Untersuchungen am Ende der Schwangerschaft

•   Ultraschall

•   Pränataldiagnostik

•   Hebamme oder Arzt

•   Toxoplasmosetest

•   Listerientest

•   Gonorrhoetest

•   Nackenfaltentransparenzmessung

•   Bestimmung Hb-Wert

•   B-Streptokokken/GBS-Screening

•   Antikörpersuchtest

•   Anti-D-Prophylaxe

•   Gluckosetoleranztest

•   Kardiotokogramm

•   Test auf Lues/Syphilis

•   Test auf freies PAPP-A und freies ß-HCG

•   Test auf Alpha-Fetoprotein (AFP)

•   CTG

•   Triple-Test

 

In eigener Sache: Wollen Sie wissen, wie sich Ihr Körper in der Schwangerschaft verändert, welche Risiken die Schwangerschaft birgt, welche gesetzlichen Regelungen bei Krankheit, Kündigung und im Mutterschutz gelten oder welche bürokratischen Hürden es zu meistern gilt? Antworten auf diese Fragen und noch viel viel mehr finden Sie in unserem ebook "Schwangerschaftswissen kompakt". Informieren Sie sich hier!!! 

 

Pin It

Wir haben vollständige Informationen über ED-Tabletten gesammelt: post862, post162, post262, post362, post462, post562, post662, post762, post962, post62, post2, post86, post82, post42, post55.