Die Klinikwahl


Die Klinikwahl

 

Aus der großen Anzahl an Kliniken, die sich heute um jeden Patienten bemühen, fällt die Auswahl in der Regel nicht leicht. Für Sie ist dies jedoch ein Vorteil, da Sie aus einer Vielzahl an Angeboten wählen können, welches Ihnen am besten gefällt. Wer jedoch die Wahl hat, hat am Ende auch die Qual. Aus diesem Grunde finden Sie nachfolgend eine breite Aufstellung an Kriterien, die Sie bei Ihrer Entscheidungsfindung berücksichtigen sollten:

 

Persönliche Kriterien:

 

  • Erreichbarkeit durch den öffentlichen Nahverkehr
  • Räumliche Nähe zu Ihrer Wohnung
  • Der Ruf und die Leistungsfähigkeit der Klinik
  • Angebotene Serviceleistungen

 

Statistik der Klinik

 

  • Anzahl der Geburten pro Jahr
  • Anteil der ambulanten Geburten im Jahr
  • Kaiserschnittrate in Prozent
  • Dammschnittrate in Prozent (i.d.R. zwischen 25 und 60 Prozent)
  • Durchschnittliche Aufenthaltsdauer in der Klinik (rund 3 Tage im Schnitt)

 

 

Einrichtung des Kreissaals und der Geburtszimmer:

 

  • Gesamte Bettenanzahl
  • Breite der Betten
  • Seil vorhanden
  • Geburtsrad vorhanden
  • Gebärstuhl vorhanden
  • Rundes Entbindungsbett möglich
  • Wassergeburt möglich
  • Partneranwesenheit möglich

 

Wochenstation:

 

  • Liegen die Essenzeiten in einem akzeptablen Zeitraum?
  • Gibt es Stillzimmer und Stillberatung?
  • Wie sehen die Besuchsmöglichkeiten und –zeiten aus?
  • Gibt es Besucherräume?

 

Behandlungsmethoden (Erläuterungen im folgenden Kapitel):

 

  • Schmerzmittelgabe
  • Beruhigungsmittelgabe
  • Pudendusblock
  • Spasmolytika
  • Akupressur, Akupunktur
  • Peridualanästhesie
  • Homöopathische Mittel
  • Reflexzonentherapie

 

Versorgung:

 

  • Anzahl der Hebammen im Kreissaal
  • Anzahl der Geburtshelfer im Kreissaal
  • Anästhesist 24h verfügbar
  • Kinderarzt 24h verfügbar
  • Herztondauerüberwachung bei Risikogeburten
  • Intensivstation für Neugeborene
  • Ambulante Geburt möglich


Auswahl der Klinik


Sollten Sie in den Genuss kommen, mehrere gut erreichbare Kliniken in Ihrem Umkreis zu haben, können Sie gern aus den oben genannten Kriterien eine Frageliste zusammenstellen und diese an die jeweilige Klinik schicken. Anhand der Antworten können Sie bereits so eine Vorauswahl treffen. Berücksichtigen Sie bei Ihrer Wahl bitte auch die persönlichen Erfahrungen von Verwandten, Bekannten oder Freundinnen. Nicht zuletzt kann Ihnen Ihr Hausarzt auch wertvolle Tipps zur Klinikwahl geben.

Im Anschluss an Ihre Vorauswahl sollten Sie Ihrer(n) favorisierten Klinik(en) möglichst mit Ihrem Partner gemeinsam einen Besuch abstatten. Die meisten Kliniken bieten hierfür Informationsabende an, bei denen Sie das persönliche Gespräch zu Ärzten, Hebammen und Geburtshelfern suchen können. Im Rahmen dieser Informationsabende besteht ebenso die Möglichkeit, die Geburtszimmer und den Kreissaal zu besichtigen. Nehmen Sie Ihre Checkliste mit, und arbeiten Sie noch offene Punkte ab. Am Ende werden Sie ruhigem Gewissens Ihre Klinik der Wahl gefunden haben.

Pin It

Wir haben vollständige Informationen über ED-Tabletten gesammelt: post862, post162, post262, post362, post462, post562, post662, post762, post962, post62, post2, post86, post82, post42, post55.