Körperpflege für Schwangere - Lotionen


Körperpflege für Schwangere - Lotionen

Die Schwangerschaft ist für jede Frau eine Zeit der intensiven Erfahrungen und Veränderungen. Insbesondere der eigene Körper steht dabei für die Schwangere im Mittelpunkt. Dabei ist es nicht verwunderlich, dass werdende Mütter kleinste Stöße des Kindes wahrnehmen, jedes noch so unscheinbare Ziehen in der Gebärmutter hinterfragen oder den stetig wachsenden Bauch mit großem Interesse umsorgen.
 
Speziell auf die hormonbeeinflusste und durch Dehnung gestresste Haut legen Schwangere ein gesondertes Augenmerk und bedienen sich oftmals Körperlotionen, um die schützende Funktion der Haut zu erhalten und das jugendliche Aussehen zu waren. Was Lotionen beinhalten und worauf es beim Kauf ankommt, können Sie nachfolgend lesen.

 

Hormonveränderung des Körpers

Insbesondere im ersten Drittel der Schwangerschaft ist der mütterliche Körper von hormonellen Einflüssen betroffen. So wirken beispielsweise Hormone wie Progesteron und Humanes Choriongonadotropin (hcG) durchblutungsfördernd auf die Haut und regen die Ausschüttung weiterer Hormone an. Nicht zuletzt deshalb müssen Frauen mit Folgen wie trockener Haut oder Spannungen und Rissen auf Grund der Dehnung der Haut umgehen.

Lotionen

Zur Beruhigung der empfindlichen und zu Entzündungen neigenden Haut eignen sich vor allem Lotionen. Reichhaltige Lotionen enthalten dabei Pflanzenwirkstoffe wie Calendula oder Kamille, können aber auch mit Panthenol versehen sein. Lotionen können Sie täglich benutzen und sollten diese im Idealfall nach dem Duschen oder Baden anwenden. Die meisten Hersteller bieten hierfür Pflegelinien, die sich entweder für trockene Haut eignen oder speziell auf den Umstand der Schwangerschaft abgestimmt sind. Spezialisierte Hersteller bieten zudem zertifizierte Naturkosmetika, die in einem preislichen Rahmen von bis zu 15 Euro für 100 ml erhältlich ist.
 
Feuchtigkeitsfaktoren und Feuchthaltefaktoren

Im Rahmen der täglichen Pflege ist es in der Schwangerschaft wichtig, die Haut mit Feuchtigkeit zu versorgen. Nutzen Sie hierfür am besten Lotionen mit speziellen Feuchthaltefaktoren, die einerseits das Wasser in der schützenden Hornschicht der Haut binden und auf der anderen Seite zu einer Besänftigung und Reduzierung von Spannungsgefühlen beitragen. Stoffe wie Zucker, Aminosäuren, Milchsäure, Glycerin oder Hyaluronsäure sind dabei besonders wertvoll. Sie pflegen die Haut, machen geschmeidig, glatt und elastisch.
 
Emulsionen

Emulsionen spielen als Grundlage von Lotionen eine wichtige Rolle für den Pflegeeffekt auf der Haut. Emulsionen werden in die Typen Öl-in-Wasser (bei denen die Wassermoleküle die Fettmoleküle umschließen) und Wasser-in-Öl (bei denen die Fettmoleküle die Wassermoleküle umschließen) unterteilt. Lotionen des Typs Öl-in-Wasser haben einen erfrischenden Charakter, während Wasser-in-Öl Emulsionen eine reichhaltige Schutzschicht bilden, um den fett- und Feuchtigkeitsbedarf auszugleichen. Welcher Typ im jeweiligen Produkt Anwendung findet, können Sie dem Etikett bzw. der Gebrauchsinformation des Produktes entnehmen.
 
Für die Anwendung von Emulsionen gilt: Für normale oder fettige Haut eignen sich vorrangig Öl-in-Wasser-Emulsionen während trockene Haut eher einer Wasser-in-Öl-Emulsion bedarf.
 
Duft-, Farb- und Konservierungsstoffen

Sollten Sie in der Schwangerschaft empfindlich auf Düfte reagieren, bevorzugen Sie beim Kauf am besten parfümfreie Lotion. Darüber werden Sie feststellen, dass es für Menschen mit zu Empfindlichkeit und Allergien neigender Haut eine große Produktpalette gibt, die frei von Duft-, Farb- und Konservierungsstoffen ist. Sollten Sie sich unsicher sein, wählen Sie am besten Produkte, die ein Prüfsiegel haben, dermatologisch getestet sind oder von Fachleuten als besonders verträglich empfohlen wurden. Ansonsten können Sie sich an das Inhaltsverzeichnis auf dem Produkt halten. Je weiter vorn der Inhaltsstoff steht, desto höher ist seine Konzentration und desto eher können Sie ein Produkt für sich ausschließen.

 

In eigener Sache: Wollen Sie wissen, wie sich Ihr Körper in der Schwangerschaft verändert, welche Risiken die Schwangerschaft birgt, welche gesetzlichen Regelungen bei Krankheit, Kündigung und im Mutterschutz gelten oder welche bürokratischen Hürden es zu meistern gilt? Antworten auf diese Fragen und noch viel viel mehr finden Sie in unserem ebook "Schwangerschaftswissen kompakt". Informieren Sie sich hier!!! 

 

Unsere Artikel können Sie wöchentlich auch als Newsletter erhalten. Melden Sie sich einfach links im Menü für unseren kostenlosen Newsletter an (bitte Name klein schreiben).

 

Wir haben vollständige Informationen über ED-Tabletten gesammelt: post862, post162, post262, post362, post462, post562, post662, post762, post962, post62, post2, post86, post82, post42, post55.