BPD - Biparietaler Durchmesser

 

BPD - Biparietaler Durchmesser
 
Der biparietale Durchmesser (BPD) ist ein Wert, mit dem sich der Entwicklungsstand des Embryos bestimmen lässt. Üblicherweise wird mit dem BPD (manchmal auch BIP genannt) Querdurchmesser des kindlichen Kopfes, also der Durchmesser des Kopfes zwischen den beiden seitlichen Schädelknochen (zwischen beiden Ohren) gemessen.  
 
Die Feststellung des biparietalen Durchmessers wird durch den Gynäkologen vorgenommen, der diesen während einer Ultraschalluntersuchung in der Schwangerschaft ermittelt. Auf Grund der Daten ist es dem Gynäkologen möglich, Rückschlüsse auf den Entwicklungsstand oder eventuelle Fehlentwicklungen des Fötus zu ziehen. Die Berechnung des BPD erfolgt in der Regel durch das Ultraschallgerät selbst; das Ergebnis wird in Millimetern angegeben. Um das Ergebnis einordnen zu können, finden Sie nachfolgend eine Tabelle mit Normwerten, wie Sie auch Ihr Gynäkologe nutzt.

 

SSW Durchschnitt in mm
12 17
13 21
14 25
15 29
16 32
17 36
18 39
19 43
20 46
21 50
22 53
23 56
24 59
25 62
26 65
27 68
28 71
29 73
30 76
31 78
32 81
33 83
34 85
35 87
36 89
37 91
38 92
39 93
40 94

 

Pin It

Wir haben vollständige Informationen über ED-Tabletten gesammelt: post862, post162, post262, post362, post462, post562, post662, post762, post962, post62, post2, post86, post82, post42, post55.