Checkliste Formalitäten


persönliches:

 

  • Geburtsurkunde der Mutter und vom Vater sowie, wenn vorhanden das Familienstammbuch besorgen und in die Kliniktasche packen
  • Anmeldung Geburtsvorbereitungskurs
  • Optional: Anmeldung Säuglingspflegekurs
  • Anmeldung Geburtsklinik   
  • Hebamme suchen
  • Urlaub beantragen  für den werdenden Vater
  • Kinderarzt bestimmen für U2 und U3
  • Geburtsanzeige entwerfen für Zeitung und Familie   


Krankenkasse:

 

  • Bescheinigung vom Frauenarzt mit dem voraussichtlichen Geburtstermin bei der Krankenkasse abgeben
  • Anmeldeformular für Familienversicherung des Kindes besorgen
  • Mitgliedschaft des Kindes beantragen
  • Versicherungskarte Kind zuschicken lassen
  • evtl. Antrag auf Haushaltshilfe für Geschwisterkind (dies kann auch der werdende Papa sein) zuschicken lassen
  • optional: Härtefallregelung für kostenlose Medikamente nach der Geburt beantragen


Arbeitgeber:

 

  • Antrag auf Begleichung der Differenz zum Nettoeinkommen mit Bescheid von der Krankenkasse auf Gewährung von Mutterschutzgeld   
  • Erziehungsurlaub bis 1 Woche nach der Geburt schriftlich anmelden

 
Jugendamt, Versorgungsamt, Sozialamt:

 

  • Erziehungsgeldantrag zuschicken lassen für den Fall, dass kein Mutterschaftsgeld gezahlt wird
  • bei unverheirateten Eltern gemeinsames Sorgerecht und Vaterschaftsanerkennung schon vor der Geburt beantragen

 
Arbeitsamt Familienkasse:

 

  • Kindergeldantrag zuschicken lassen


nach der Geburt:
 

  • •    Elterngeld beantragen, wobei die Beantragungsstelle von Bundesland zu Bundesland variiert


Standesamt:

 

  • •    Geburtsurkunde 4-fach ausstellen lassen   


Einwohnermeldeamt:

 

 

  • Lohnsteuerkarten (Kinderfreibetrag und Lohnsteuerklassen) ändern lassen (vom Arbeitgeber holen und danach an ihn zurück geben)   
  • Haushaltsbescheinung für Kindergeld und evtl. Beihilfe
  • Aufenthaltsbescheinigung für Kindergeld   


Jugendamt:

 

  • Erziehungsgeldantrag an Jugendamt schicken


Arbeitsamt Familienkasse:  

 

  • Kindergeldantrag hinschicken, Kinderzuschlag beantragen   
  • bei ALGII-Empfängern das Sozialamt oder den Arbeitgeber informieren (Geburtsurkunde vorlegen)   


Versicherung:

 

  • Rentenversicherung informieren (Antrag auf Kindererziehungszeiten)   
  • Je nach persönlichem Empfindeneine Unfall-, Lebens-, priv. Zusatz-Krankenversicherung… für das Kind abschließen


Finanzamt:

 

  • zur Einkommenssteuererklärung die Anlage Kinder zuschicken lassen   


sonstiges:

 

  • Rückbildungskurs anmelden
  • Vermieter über weitere Person im Haushalt informieren

 

In eigener Sache: Wollen Sie wissen, wie sich Ihr Körper in der Schwangerschaft verändert, welche Risiken die Schwangerschaft birgt, welche gesetzlichen Regelungen bei Krankheit, Kündigung und im Mutterschutz gelten oder welche bürokratischen Hürden es zu meistern gilt? Antworten auf diese Fragen und noch viel viel mehr finden Sie in unserem ebook "Schwangerschaftswissen kompakt". Informieren Sie sich hier!!!