10 Tipps für schicke Umstandsmode (Teil 2)

 

Tipps für schicke Umstandsmode (Teil 2)

 

Im ersten Teil unseres Artikels konnten wir Ihnen berichten, dass es am Anfang der Schwangerschaft sinnvoll sein kann, Kleidungsstücke ein bis zwei Größen größer zu kaufen, dass Sie anstelle eine Neukaufs auch auf Sachen des Partners ausweichen zu können oder das und wie Sie zu klein gewordene Kleidungsstücke mit kleineren Tricks weiterhin benutzen können. Erfahren Sie im zweiten Teil unseres Berichtes, welche zusätzlichen Tipps wir für eine kostengünstige und schicke Umstandsmode haben. 

 

Tipp 6: Kosten minimieren

 

Höchstwahrscheinlich werden Sie um den Kauf von Schwangerschaftsmode nicht herumkommen. Schon ab dem sechsten Monat wird der Bauch so groß sein, dass ihn Außenstehende erkennen und er höchstwahrscheinlich nicht mehr in die übliche Kleidung passt. Spätestens im achten oder neunten Monat wird der Bauch dann so umfangreich, dass er nur noch in „große“ Kleidung passt.

 

Angesichts der Preise und der Anzahl der notwendigen Kleidungsstücke können hohe Kosten für Schwangerschaftsmode entstehen. Wenn Sie diese Kosten reduzieren möchten, können Sie beispielswiese in ihrem Freundes- und Familienkreis fragen, ob dieser etwas von vorhandener Umstandskleidung abgibt oder verleiht. Sollte ein Kauf notwendig werden, bieten Ketten wie H&M oder C&A einen Anlaufpunkt für den preisbewussten Käufer.

 

Tipp 7: Lieber zu bequem als zu eng

 

Für Schwangerschaftsmode gilt: Körperbetont darf sie sein, zu eng sollten die Kleidungsstücke aber  auf keinen Fall werden. Insbesondere bei Hosen sollten Sie achtgeben, denn zu eng sitzende Hosen quetschen nicht nur den Bauch und das Baby, Teile der Hose wie der Knopf können auch auf den Bauchnabel drücken, das Gewebe reizen und anschließend Schmerzen verursachen. Am besten wählen Sie Kleidung die locker und légère sitzt – schließlich braucht das heranwachsende Kind Platz im Bauch.

 

Tipp 8: Den Bauch kaschieren und von ihm ablenken

 

Üblicherweise ist Schwangerschaftskleidung dazu gedacht, von den Umständen der Schwangerschaft ablenken und bequem zu sitzen – nicht zuletzt deshalb trägt sie den Namen „Umstandskleidung“. Ablenkung von einem Umstand muss jedoch nicht immer gleich altmodisch bedeuten. Vielmehr können Sie in der heutigen modernen Zeit anstelle von weiten, zeltartigen Oberteilen den Bauch mit eleganten Kleidungsstücken wie blusig oder trapezförmig fallenden Oberteilen kaschieren oder das Bäuchlein unter modischen Longblazern und Gehröcken verstecken.

 

Falls das Kaschieren des Bauches nicht möglich ist, gehen Sie einfach in die Offensive und stellen den Bauch in den Mittelpunkt des Interesses. Falls Sie nicht der Typ dafür sind, können Sie auch vom Bauch ablenken, indem Sie auffällige Schmuckstücke, modische Schals oder Tücher mit Hinguck-Effekt tragen.

 

Tipp 9: Oberwäsche versus Unterwäsche

 

Eine der häufigsten Fragen während der Schwangerschaft ist die Frage nach dem „darunter“. Abwegig ist die Fragestellung nicht, denn zur Umstandskleidung gehören nicht nur Hosen, Röcke und Oberteile; Unterwäsche mit BH und Slip gehören genauso dazu. Im Gegensatz zur Oberbekleidung können Sie von der Unterbekleidung oft keine Extravaganz erwarten. Unterwäsche ist in der Regel weiß, mit Sprüchen oder Bärchen bedruckt und für einen bestimmten Zweck gedacht. Schön geschnittene und attraktive Teile werden Sie höchstwahrscheinlich nur selten finden – und wenn sind diese meist kostenintensiv.

 

10. Schwangerschaftsmode für besondere Anlässe

 

Besondere Anlässe verlangen besondere Kleidung. Sollten Sie in den Genuss kommen, zu einem besonderen Anlass wie etwa einer Hochzeit eingeladen zu werden oder beruflich viel mit Kunden zu tun zu haben, könnte sich Umstandskleidung als Problem erweisen. Denn für Anlässe muss die Schwangerschaftskleidung nicht nur bequem sitzen, sie muss vor allem auch schick sein.
 

Glücklicherweise gibt es eine Reihe an Herstellern, die sich auf dieses Problem spezialisiert haben. Bei diesen finden Sie hauptsächlich Hosenanzüge, Kostüme oder festliche Kleider für Schwangere, die wie bei der Unterwäsche meist nicht ganz billig sind. Falls Sie in einer größeren Stadt wohnen, können Sie sich alternativ auch nach einem Verleiher umsehen. Oft finden sich in größeren Städten geeignete Geschäfte, die festliches Umstandskleider oder Kleidungsstücke für den Businesstermin verleihen. 

 

In eigener Sache: Wollen Sie wissen, wie sich Ihr Körper in der Schwangerschaft verändert, welche Risiken die Schwangerschaft birgt, welche gesetzlichen Regelungen bei Krankheit, Kündigung und im Mutterschutz gelten oder welche bürokratischen Hürden es zu meistern gilt? Antworten auf diese Fragen und noch viel viel mehr finden Sie in unserem ebook "Schwangerschaftswissen kompakt". Informieren Sie sich hier!!! 

 

Pin It

Wir haben vollständige Informationen über ED-Tabletten gesammelt: post862, post162, post262, post362, post462, post562, post662, post762, post962, post62, post2, post86, post82, post42, post55.